Düsseldorf. Nach dem Ausfall des Herbstlaufes der TG 81 durch den Volksgarten und des Grafenberger Waldlaufes des Ski-Klubs eröffnet der DSD mit dem Ostparklauf am Samstag die herbstliche Laufsaison. Bisher haben nur knapp 210 Teilnehmer gemeldet. Der DSD rechnet aber mit mehr als 300 Läufern.

Erstens sind die Meldungen, die postalisch kamen, noch nicht eingerechnet. Zweitens warten viele das Wetter ab und entscheiden sich kurzfristig. So findet man unter den Teilnehmern keinen Top-Läufer. Düsseldorfs schnellster Langstreckler, André Pollmächer (Rhein-Marathon/Foto), läuft als Pacemaker beim Frankfurt-Marathon. Simon Stützel (ART) bereitet sich auf seinen ersten Einsatz im Nationalteam für die Ekidenstaffel in Chiba (Tokio) vor.

Die SFD-Garde (Alexander Goßmann u.a.) ist seit zwei Jahren nicht mehr im Ostpark dabei. Los geht es um 14 Uhr mit Bambini sowie Jungen und Mädchen bis sieben Jahre. Danach starten die Rennen durch den Ostpark, das Ziel ist am DSD-Platz. B.F.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer