ASC schließt nach 415 Meldungen die Türen.

Düsseldorf. Da das Hallensportfest des ASC mit 415Teilnehmern total ausgebucht ist, musste Cheforganisator Karl-Heinz Keldungs allen Startwünschen, die ihm über die Weihnachtstage verspätet auf den Tisch kamen, eine Absage erteilen.

Darunter war auch die Meldung der Deutschen Jugend-Vizemeisterin im 100 Meter-Lauf Carolyn Moll (ART), die zusammen mit sechs weiteren ART-Sprintern nun morgen nach Dortmund zu ihrem ersten Hallensaison-Test im 60 Meter-Lauf ausweichen muss. Ihr Vater und Co-Trainer Bernhard Moll war über die Absage für Carolyn reichlich verwundert.

Um optimale Startbedingungen den 415 Athleten im Arena- Sportpark zu bieten, hatte Keldungs das Teilnehmer-Limit gesetzt, an dem der ART nun leider mit seinen Sprintern scheiterte. Insgesamt entsenden 76 Vereine ihre Athleten.

"Wir sind dabei, Dortmund den Rang abzulaufen", sagt Karl-Heinz Keldungs, der auch die Pluspunkte der Düsseldorfer Leichtathletikhalle aufführt. "Die Laufbahnen ermöglichen schnellere Zeiten, unsere Schieds- und Kampfrichter sind qualifizierter und freundlicher, und das Catering genießt inzwischen auch einen sehr guten Ruf."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer