Die D- und die C-Junioren haben Fortuna überflügelt.

Toma Ivancic hat den Jugendfußball nach vorne gebracht.
Toma Ivancic hat den Jugendfußball nach vorne gebracht.

Toma Ivancic hat den Jugendfußball nach vorne gebracht.

Goergens

Toma Ivancic hat den Jugendfußball nach vorne gebracht.

Düsseldorf. Die SG Unterrath setzt die Gesetzmäßigkeiten im lokalen Jugendfußball derzeit außer Kraft. In den vergangenen Jahren gelang es allenfalls vereinzelt Mannschaften, an der Vormachtstellung der Fortuna zu rütteln. Doch in der aktuellen Spielzeit sieht das anders aus.

Sowohl bei den D- als auch bei den C-Junioren hat Unterrath derzeit die Nase vor der Fortuna. Während man sich rund um den Flinger Broich wohl noch immer verwundert die Augen über die heranwachsende Konkurrenz in der Nachbarschaft reibt, haben sich die Scouts zahlreicher Vereine längst die Adresse der Platzanlage am Franz-Rennefeld-Weg in ihr Navigationsgerät eingespeichert. Die SGU steht plötzlich im Fokus.

Der Erfolg der Unterrather Nachwuchsarbeit ist eng mit dem Namen Toma Ivancic verbunden. Ivancic, bei der SGU früher auch schon als Spieler und Trainer der ersten Mannschaft aktiv war, ist mittlerweile der starke Mann in der Jugendabteilung. Als Jugendobmann und -koordinator hält der Kroate alle Fäden in der Hand.

"Ganz nebenbei" trainiert Ivancic auch noch die erfolgreiche C1-Jugend des Vereins, die als Aufsteiger in der Niederrheinliga nach sieben Spieltagen überraschend den ersten Tabellenplatz einnimmt. "Ich möchte die C-Jugend dauerhaft in der Niederrheinliga etablieren und mit den anderen Mannschaften in den nächsten Jahren in den Leistungsklassen immer unter den ersten drei Teams vertreten sein", sagt Ivancic.

Dafür steckt der positiv Fußballverrückte beinahe seine gesamte Freizeit in sein liebstes Hobby. Für seine Spieler ist der Coach rund um die Uhr da. "Ich fahre die Jungs auch persönlich zum Arzt, wenn sie verletzt sind", sagt Ivancic.

Als Talentspäher geht das Trainergespann auf Sichtungs-Tour

Gemeinsam mit seinem Assistenten David Piechatzek ist der Unterrather Tausendsassa stets darum bemüht, neue Talente an den Verein zu binden. "Wir sichten in jeder freien Minute und sprechen die talentiertesten Spieler an", betont Ivancic. Der Aufwand zahlt sich aus. Denn auch in der D-Junioren Leistungsklasse gibt die SGU momentan vor der Fortuna den Ton an.

Dass die Qualität in Unterrath stimmt, ist auch den großen Bundesliga-Vereinen inzwischen aufgefallen. Nana Kwame, der Top-Torjäger der C-Jugend, steht in einigen Notizbüchern. Vor Angeboten kaum retten kann sich der ein Jahr jüngere Yassine Berzougui, den Ivancic vor zwei Spielzeiten beim SV Lohausen entdeckte. "Ihm traue ich später mindestens den Sprung in die dritte Liga zu", schwärmt Ivancic von seinem Rohdiamanten.

Das glauben anscheinend auch Klubs wie Bayer 04 Leverkusen, Borussia Dortmund oder der 1. FC Köln, die nichts unversucht lassen, Berzougui aus Unterrath wegzulotsen. Bisher konnte Ivancic dies noch verhindern. "Wir sind bei der SGU eben eine große Familie", sagt der Jugendleiter. Eine Familie, die die Gesetzmäßigkeiten momentan außer Kraft setzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer