Als sie nach den NRW-Meisterschaften in Duisburg Bilanz zogen, durfte das Trainer-Duo der Rheintreue, Tina Köhler und Klaus Klein, jubeln. Sie waren mit 5 x Gold, 4 x Silber und 1 x Bronze und vielen Plätzen unter den ersten Neun mehr als zufrieden mit ihrer Kanu-Jugend-Mannschaft. Bei den Schülerspielen, die sich aus 1000 Meter Laufen, 1000 Meter Paddeln und einem Paddel-Geschicklichkeits-Parcours zusammensetzten, wurde in der männlichen Altersklasse 9. Lucas Kretschmer Vizemeister.

Chelsea Roussiekan war bei den Schülerinnen A die erfolgreichste mit vier Titeln. Sie gewann in der Klasse KI über 500 und 2000 Meter, mit Leoni Weyers fuhr sie im KII über 500 Meter zum Sieg. Den (KMK) Kanu-Mehrkampf, der sich aus Athletik und Paddeln zusammensetzt, entschied sie auch für sich. Sharon Roussiekan gewann wie ihre große Schwester den Mehrkampf in der AK 12. Im KI über 500 Meter wurde sie Vizemeisterin und mit Partnerin Mia Klepgen belegte sie im KII über 2000 Meter Platz zwei, über 500 Meter wurden die beiden Mädchen Vierte. Bei den Schülern A gewannen Simon Dobler und Timon Pachiadakis im KII über 2000 Meter den Vize-Titel, und Henri Kreil wurde im KI über 2000 Meter Dritter. Alle Schüler ab der AK 12 sind für die Deutsche Meisterschaft in Hamburg Ende August qualifiziert. Red

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer