SFD 75 feiert eine Vizemeisterschaft.

Laufsport
Niki Johnstone kann sich wieder feiern lassen.

Niki Johnstone kann sich wieder feiern lassen.

Bernward Franke

Niki Johnstone kann sich wieder feiern lassen.

ART-Dauerläufer Nikki Johnstone eilt von Sieg zu Sieg. Gewann er vor 14 Tagen beim Martinslauf am Unterbacher See den Halb-Marathonlauf und in der Vorwoche beim Neusser Erftlauf über 15 Kilometer, so war der 33-jährige Lehrer auch am Baldeneysee in Essen-Kupferdreh beim 27. August Blumensaat-Lauf auf der Halb-Marathonstrecke erneut nicht zu schlagen. Er gewann am Samstagnachmittag nach 1.10:13 Stunden mit neun Minuten Vorsprung und war mit seiner Siegerzeit dennoch nicht ganz zufrieden.

Bei der Wende zur Hälfte (10,55 km) war er in 34:07 Minuten so schnell unterwegs, dass am Ende eine neue persönliche Bestzeit von 68 Minuten möglich schien. Doch der schottische Lehrer der Neusser Internationalen Schule konnte sein sehr schnelles Tempo von 3:15 Minuten für den Kilometer nicht mehr halten und beendete das Rennen mit einem Kilometer-Schnitt von 3:25 Minuten.

„Es war mein 38. Rennen in diesem Jahr und der zehnte Halb-Marathon. Trainiert hatte ich in dieser Woche keinen einzigen Schritt,“ sagte er nach dem siebten Sieg auf dieser Strecke.

Crosslauf: SFD-Mädchen nur von Bayer Leverkusen bezwungen

Bei den Nordrhein-Crosslauf-Meisterschaften, die zusammen mit dem westfälischen Verband in Herten ausgetragen wurden, kamen die U 18-Mädchen des SFD 75 zum Vizemeister-Titel in der Mannschaftswertung. Denis Moser (6.), Hannah Stratmann (11) und Laura-Marie Kainz (15.) lagen am Ende mit 33 Punkten nur knapp hinter Bayer Leverkusen (31). Bei den U 18-Jungen überraschte Jakob Nowicke-Kuth (SFD 75) auf der 3,1 Kilometer langen Strecke nach 10:55 Minuten mit Platz vier, derweil Clubkollege Torben Schwabe als Elfter eine halbe Minute zurücklag. Das Mittelstreckler-Team des SFD mit Abdelmalek Bahri, Tom Peiter und Simon Vogt wurde Sechster in der Teamwertung.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer