Düsseldorf. Enttäuschend verlief der letzte Test der HSG Düsseldorf vor dem Wiederbeginn der Handball-Bundesliga am kommenden Wochenende. Gegen den Zweitliga-Vierten Bergischer HC verlor die HSG, bei der Almantas Savonis wegen einer Augenverletzung geschont wurde, mit 26:29 (14:14).

"Das war ein Rückschritt für uns", sagte Kapitän Michael Hegemann. "Die Deckungsleistung war gleich null. Auch im Angriff haben wir zu viele Fehler produziert." Als Simon Kluge beim 22:19 per Heber in der 42. Minute den BHC erstmals mit drei Toren in Führung brachte, kippte das Spiel.

"Wir haben Aggressivität und Einstellung vermissen lassen. So wird man in Minden nicht bestehen können", sagte HSG-Manager Frank Flatten. Hegemann bemühte nach der Partie eine alte Bühnenweisheit im Hinblick auf das wichtige Auswärtsspiel bei GWD Minden am Sonntag: "Auf eine schlechte Generalprobe folgt immer eine gute Premiere."

HSG Düsseldorf: Puhle (9 Paraden), de Clerque (0) - Berblinger (6/4), Hribar (5/2), Weiß (4), Wernicke (3), Sulc (3), von Gruchalla (3), Hegemann (2), Kogut, Ramota, Kedzo

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer