Bundesliga-Aufsteiger HSG Düsseldorf wird vom 27. Juli bis 1. August ein Trainingslager in Schermbeck absolvieren.

Goran Suton hat ein Trainingslager in der näheren Umgebung geplant.
Goran Suton hat ein Trainingslager in der näheren Umgebung geplant.

Goran Suton hat ein Trainingslager in der näheren Umgebung geplant.

Lange

Goran Suton hat ein Trainingslager in der näheren Umgebung geplant.

Düsseldorf. Nachdem die Handballer aus der Landeshauptstadt im Vorfeld der vergangenen Saison ihre Zelte im schweizerischen Altdorf aufgeschlagen hatten, favorisierte der neue HSG-Coach Goran Suton diesmal ein Ziel in der näheren Umgebung.

Sicherlich auch eine Entscheidung, um den klammen Etat der HSG nicht überzustrapazieren. Am Südrand des Münsterlandes nahe Gladbeck, der Heimatstadt von Rückkehrer Michael Hegemann, will Suton sich intensiv seinem neuen Team widmen.

Eine Sondergenehmigung sorgt dafür, dass in den Sommerferien die örtliche Sporthalle geöffnet bleibt und der frisch gebackene Bundesligist uneingeschränkt trainieren kann.

Neben den mehrfachen täglichen Trainingseinheiten stehen bereits zwei Testspiele auf dem Programm: Neben dem Gastgeber SV Schermbeck aus der Verbandsliga soll die Niederländische Nationalmannschaft Gegner der Düsseldorfer sein.

Unterdessen dürfen sich Andrej Kogut, Florian von Gruchalla und der Neu-Düsseldorfer Maximilian Weiß Hoffnungen auf eine Teilnahme bei den nächsten Länderspielen der Junioren-Nationalmannschaft machen. Auf einen Lehrgang Ende Juni im österreichischen Dornbirn folgen am 11. Juli (Bergisch Gladbach) und 12. Juli (Rheinhausen) zwei Testspiele gegen das Team der Niederlande.

Die Düsseldorfer Nachwuchshoffnungen wollen ihre Chancen nutzen, ihre Rolle im Kader der deutschen Auswahl zu festigen und bei der Junioren-WM Anfang August in Ägypten dabei zu sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer