Die Nachwuchsathletin des ART stellt neue Bestleistung über 300 Meter auf. Die ältere Konkurrenz lässt sie locker hinter sich.

Leichtathletik
Annkathrin Hoven beim Kurvenlauf auf der 300-Meter-Strecke.

Annkathrin Hoven beim Kurvenlauf auf der 300-Meter-Strecke.

Franke

Annkathrin Hoven beim Kurvenlauf auf der 300-Meter-Strecke.

Erkelenz. Annkathrin Hoven löschte den ersten Rekord von Jessie Maduka, nämlich die 41,85 Sekunden im 300-Meter-Lauf aus dem Jahr 2011, aus der Kreis-Rekordliste. Die 14-jährige ART-Nachwuchs-Leichtathletin lief in Erkelenz ganz starke 40,38 Sekunden und gewann den Lauf selbst gegen die um drei Jahre ältere Aachenerin Inga Reul, die bisher in 40,83 Sekunden den Nordrhein-Rekord der W 14 gehalten hatte. Den Rekord von Jessie Maduka hatte auch die 14-jährige Lea Kruse bei einem Sportfest in Essen im Visier und kam in 42,7 Sekunden bei Regenwetter der bisherigen Marke auch sehr nahe.

„Wow, ganz stark“, war der Kommentar von ART-Trainer André Pollmächer zum unglaublich schnellen 300-Meter-Lauf in Erkelenz von Annkathrin Hoven, derweil er seine junge Athletin ebenfalls lobte: „Für eine junge Mittelstrecklerin war das sehr stark“. Detlef Franz, ART-Trainer der Siebenkämpferinnen um Annkathrin Hoven, will sie im Sommer nochmals auf die 300-Meter-Strecke schicken, um auch noch die 40-Sekunden-Grenze zu knacken.

In Erkelenz war es eine halbe Stunde zuvor schon zu einem sehr spannenenden 150-Meter-Duell zwischen Hoven und Reul gekommen. „Inga hat sich auf dem Zielstrich ein Stück vorgestreckt“, erzählte Annkathrin nach dem Rennen, derweil sich Inga Reul nicht so sicher war, überhaupt gewonnen zu haben. Hatte sie aber in ganz schnellen 18,63 Sekunden, zwei Hundertstel vor Annkathrin.

Drei Talente schaffen die Normen für die Deutschen Meisterschaften

Die ersten Auftritte der weiblichen U 16-Jugend des ART in der Freiluftsaison brachte noch weitere Erfolge. So schaffte die 14-jährige Helena Peters mit 3438 Punkten die Norm für die Deutschen Meisterschaften im Siebenkampf im Rahmen der Bergischen Mehrkampf-Meisterschaften in Ratingen (Rang drei) – wie die 14-jährige Leonie Simnonia in Bonn bei einem Mehrkampf-Sportfest ebenfalls im Fünfkampf (Block Lauf) mit 2566 Punkten. Der 17-jährige ART-Werfer Kristoffer Kleist sicherte sich die U20-Norm für die nationalen Titelkämpfe mit neuer Bestleistung im Kugelstoßen in Düren mit der Weite von 16,39 Meter.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer