Spielertrainer Uli Bergmann: „Wir befinden uns mitten im Abstiegskampf“.

Düsseldorf. Die Hockeyherren des DSD verpassen kurz vor Ende der Hinrunde der 2.Bundesliga den Anschluss ans Mittelfeld: Die Düsseldorfer kamen gegen SW Köln nicht über ein 3:3 (2:1) hinaus, und beim direkten Konkurrenten BW Köln unterlagen sie mit 4:6 (2:2). "Nach diesem Wochenende stecken wir mitten im Abstiegskampf. Es ist ernüchternd nach dem guten Start nun mit nur acht Punkte dazustehen", sagt Spielertrainer Uli Bergmann.

Gegen das starke Team von Schwarz-Weiß führte der DSD zur Pause durch Treffer von Bergmann und Tenckhoff mit 2:1, doch die Defensive agierte nachlässig und ließ so die Kölner 3:2-Führung zu, bevor Wecker ausgleichen konnte. "Gefühlt haben wir hier Punkte verschenkt, aber das Ergebnis geht völlig in Ordnung", sagte Bergmann.

Beim "Big-Point-Spiel" gegen die Blau-Weißen zollte der Liganeuling in einem hart umkämpften Spiel Lehrgeld. Die Kölner sicherten sich in den letzten fünf Minuten per Doppelschlag den Dreier, obwohl der Aufsteiger spielbestimmend war. Die Treffer in Köln erzielten Jimmy, sowie Pelzer, Wecker und vom Kolke.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer