Düsseldorf. Die Hockey-Herren des DSC wollen am Samstag (14 Uhr) gegen den Kahlenberger HTC den missglückten Saisonstart vom vergangenen Wochenende wettmachen. Beim ersten Regionalliga-Heimspiel zählt für den neuen Trainer Robert van Lemel nur ein Sieg gegen den Erzrivalen aus Mülheim.

"Wir benötigen nun auf jeden Fall die ersten Punkte", ist sich auch Kapitän Philip Schmitz bewusst, wenn das ausgegebene Saisonziel erreicht werden soll. Van Lemel und der DSC wollen in dieser Saison weit oben mitspielen, um spätestens im kommenden Jahr auf den Aufstieg in die Bundesliga zu hoffen.

"Das war in den vergangenen Jahren immer unser Ziel, leider haben wir da meist erst kurz vor Toresschluss unser Niveau erreicht. Das soll diesmal anders laufen", so Schmitz, der von seinem Team Kampfbereitschaft gegen die aggressiven Gäste von der Ruhr einfordert. "Wir sind das bessere Team, das müssen wir im Heimspiel beweisen."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer