Düsseldorf. Die Hockeyherren des DSC treten morgen um 12 Uhr beim Liga-Favoriten Blau-Weiß Köln an. Die Domstädter haben sich als Zweitligaabsteiger mit Olympiasieger Jan-Marco Montag als Spielertrainer neu aufgestellt wollen sofort wieder aufsteigen.

Die Düsseldorfer gefallen sich indes in der Rolle des Außenseiters: „Wir haben absolut nichts zu verlieren und können befreit aufspielen. Das wird uns gut tun, nachdem wir uns an den vergangenen Wochenenden sehr unter Druck gesetzt haben und nichts dabei herausgekommen ist“, so DSC-Spielertrainer Florian Spelz.

Noch konnte Spelz mit seiner Mannschaft keine Punkte einfahren, die Gerresheimer befinden sich nach drei Spieltagen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der Trainer will sich mit seinem DSC gegen Köln vor allem auf das Konterspiel konzentrieren, während er die Kölner sehr offensiv eingestellt erwartet. Insbesondere Ecken gilt es für den DSC zu vermeiden. G.G.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer