Handballerinnen siegen in Duisburg.

Handball
Ina Molidor agierte vorgezogen in der Deckung.

Ina Molidor agierte vorgezogen in der Deckung.

M.M.

Ina Molidor agierte vorgezogen in der Deckung.

Düsseldorf. Die Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf sind nach dem 25:24 (12:13)-Auswärtserfolg bei ETuS Wedau wieder Tabellenführer in der Oberliga, nachdem die direkte Konkurrenz von den Bergischen Panthern und der SG Überruhr patzten. Erster Verfolger der Stanowski-Truppe ist der TV Aldekerk, der bei Beyeröhde II, mit 26:18 souverän gewann. „Es war ein kampfbetontes, aber kein unfaires Spiel“, berichtete Heike Stanowski nach der Partie in Duisburg. Aufgrund zu vieler eigener Fehler musste man einen 5:8-Rückstand hinnehmen.

Nachdem die Trainerin die Deckung von 6:0 auf 5:1 mit Brina Steinheuer oder Ina Mollidor in der Spitze umstellte, kamen die Düsseldorferinnen besser ins Spiel, konnten bis zur Pause auf 12:13 verkürzen. Erstmals konnte die Mannschaft von Heike Stanowski im zweiten Durchgang beim Spielstand von 17:16 in Führung gehen. Mehr als zwei Unentschieden (20:20/21:21) gelang den Gastgeberinnen nicht mehr. Am Ende gewann die Fortuna mit 25:24. „Ich kann meiner Mannschaft nur ein großes Lob aussprechen“, sagte Heike Stanowski. MaHa

 

Grintela, Simon, Hock – E. Stanowski (1), Esch (3), Steinheuer, Kraft, Otto (2), Mollidor (8), Verhoeven (1), Skafar (2), L. Berger (2/2), J. Berger (6), Finken

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer