Der Zweitligist gewinnt das Turnier von Bayer Dormagen.

Düsseldorf. Nach drei Siegen aus drei Turnierspielen hat Handball-Zweitligist HC Rhein Vikings die sechste Woche der Saisonvorbereitung mit dem souveränen Gewinn des vom TSV Bayer Dormagen ausgerichteten VM-Cups beschlossen. Am Sonntag setzte sich die Mannschaft von Vikings-Coach Ceven Klatt dabei im Finale klar mit 29:23 (12:11) gegen Zweitliga-Absteiger TuS Ferndorf durch. Auch die beiden Gruppenspiele am Samstag hatten die Vikings im Dormagener Bayer-Sportcenter ungefährdet gewonnen - gegen das Drittliga-Topteam Longericher SC wurden ein 22:18-Sieg und gegen den isländischen Zweitligisten HK Kopavogs ein 29:22-Erfolg eingefahren.

„Wir haben bei dem Turnier im Schnitt nur 21 Tore kassiert - das ist schon gut“, erklärte Klatt. Ein Sonderlob gab es für den einmal mehr überragenden Keeper Vladimir Bozic, für den Ersatz-Innenblock Teo Coric und Thomas Bahn sowie in der Offensive für die effizienten Daniel Pankofer und Christian Hoße. „Insgesamt bin ich aber nicht nur mit Defensive und Offensive, sondern vor allem auch mit Einstellung und Einsatz der Mannschaft sehr zufrieden – zumal wir einige angeschlagene Spieler dabei hatten. Da muss ich allen Akteuren ein großes Kompliment machen“, befand der Vikings-Übungsleiter. Red

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer