In Essen gewinnt das Team von Khalid Khan mit 35:32.

Düsseldorf. Einen besseren Start ins neue Jahr hätte sich Khalid Khan für seine Oberliga-Handballer vom ART Düsseldorf nicht wünschen können. Trotz erheblicher Personalprobleme gewannen die Rather bei TuSEM Essen II hochverdient mit 35:32 (20:14). Nach dem Auftaktsieg unter dem neuen Coach war der gestrige Erfolg in Essen das zweite Erfolgserlebnis der Schwarz-Gelben unter Khalid Khan. „Das war eine positive Überraschung“, sagt der Trainer der ART.

Nach der Abtastphase (4:4) setzten sich die Gäste Tor um Tor ab. Über 6:4, 11:7 und 16:11 warf sich der ART eine 20:14-Führung zur Pause heraus.

Nach dem Wechsel und dem 22:14 wurde es auch eine Frage der Kraft, denn einige Spieler waren angeschlagen in die Partie gegangen. Zudem war Nikolas Neukirchen mit einer Knieverletzung schon vor dem Wechsel ausgeschieden. Dennoch konnte Essen nur noch bis auf 23:25 und 26:28 herankommen, am Ende gewann der ART hochverdient. „Ich bin stolz auf meine Mannschaft, besser hätten wir nicht ins neue Jahr starten können.“

MaHa

Middell, Gerdes – Rollmann (7), Neukirchen, Görder (5), Wohlrabe (6), Merten (6), Sinnecker (5), Müller (4), Feld (2), Thole

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer