Beim Turnier der Sportfreunde Gerresheim ist der NRW-Ligist nicht zu stoppen. In Unterrath gewinnt der Gastgeber.

wza_1288x1500_430020.jpeg
Spannung in Unterrath beim Spiel Hermes gegen Agon 08 (r.).

Spannung in Unterrath beim Spiel Hermes gegen Agon 08 (r.).

Hajo Lange

Spannung in Unterrath beim Spiel Hermes gegen Agon 08 (r.).

Düsseldorf. Erwartungsgemäß konnte die Reserve der Fortuna das Hallenturnier bei den Sportfreunden Gerresheim für sich entscheiden. Die Mannschaft von Trainer Goran Vucic, der auch einige A-Junioren zum Einsatz kommen ließ, zeigte teilweise technisch sehr starken Fußball und verließ in sämtlichen sechs Spielen das Feld als Sieger.

Auch im Finale hatte Bezirksligist Rather SV zu keiner Zeit eine Chance auf den Sieg und musste nach der 0:5-Niederlage dem NRW-Ligisten den Siegerpokal überlassen.

In den Viertelfinalspielen setzte sich der in der Gruppe B letztplatzierte Gastgeber aus Gerresheim genauso überraschend gegen den Sieger der Gruppe A, Turu II, durch (2:1) wie der FC Tannenhof gegen Eller 04 (4:3). In den weiteren Viertelfinals gewann der Rather SV mit 8:4 gegen den SC Unterbach II sowie die Fortuna mit 4:1 gegen den TuS Gerresheim.

Im Halbfinale behielt Bezirksligist Rather SV beim 4:1 gegen den Gastgeber souverän die Oberhand. Die Fortuna sorgte mit einem 8:1-Erfolg gegen den in der Kreisliga A spielenden FC Tannenhof sogar für ein mittleres Schützenfest.

Kreisligist Post-SV gewinnt das Turnier bei der TuS Gerresheim

Bereits am Samstag fand ein weiteres Hallenturnier in Gerresheim statt, diesmal beim TuS. Im Finale setzte sich der in der Kreisliga A spielende Post-SV mit 4:2 gegen den Ligarivalen aus Lohausen durch.

Den dritten Platz erkämpfte sich der SC Unterbach (3:1 gegen den SC West II), dessen Stürmer Daniel Stolzenberg zudem zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde. Der Gastgeber siegte im Derby zwischen dem TuS und den Sportfreunden knapp mit 1:0 und wurde Fünfter.

Beim Turnier in Unterrath wurde die erste Mannschaft des Gastgebers der Favoritenstellung gerecht. Wie bereits vor Wochenfrist in Lintorf gewann das Team von Trainer Detlef Feldmann verdient den Siegerpokal.

Im Finale dominierte die erste Mannschaft der SGU den Bezirksliga-Rivalen SC Flingern und gewann durch Tore von Tillmann, Kutzen und ein Eigentor mit 3:0. Der GSC Hermes holte sich den dritten Platz (3:1 gegen SV Kickers), Agon belegte Platz fünf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer