Der kanadische Quarterback wirft beim 37:14 seines Teams in Lübeck drei Touchdown-Pässe und erläuft einen selbst.

FOOTBALL
Kyle Graves war überragender Spieler der Panther. Archiv

Kyle Graves war überragender Spieler der Panther. Archiv

Häfner

Kyle Graves war überragender Spieler der Panther. Archiv

Spätestens mit dem dritten Sieg im dritten Saisonspiel sind die Zweitliga-Footballer der Düsseldorf Panther zum großen Aufstiegsfavoriten in der GFL 2 avanciert. Die Raubkatzen setzten sich am späten Samstagnachmittag vor 900 Zuschauern mit 37:14 (14:0, 13:7, 7:0, 3:7) bei den Lübeck Cougars durch und stehen damit alleine und als einziges Team ohne Punktverlust (6:0) an der Tabellenspitze.

Mann des Tages auf Seiten des Teams von Cheftrainer Pepijn Mendonca war Spielmacher Kyle Graves. Der kanadische Quarterback warf drei Touchdown-Pässe und erlief einen weiteren selbst – über beeindruckende 84 Yards. Im ersten Viertel bediente Graves seinen niederländischen Wide Receiver Geraldo Boldewijn, dann gelang ihm der spektakuläre Lauf über das gesamte Feld. Im zweiten Abschnitt war es dann Florian Eichhorn, der nach einem Graves-Pass für sechs Panther-Punkte sorgte.

Beim Stand von 27:7 zur Halbzeitpause schien die Begegnung früh entschieden. Und spätestens nach dem zweiten Touchdown von Boldewijn im dritten Viertel war der Widerstand der Cougars gebrochen. „Das war sicher eines der besten Spiele, seit ich hier bin“, erklärte Cheftrainer Mendonca. „Die Cougars sind eine sehr gute Mannschaft, die ausgezeichnet trainiert ist. Deswegen ist es wirklich gut, dass wir hier gewonnen haben.“

Entscheidende Sequenz für den Spielausgang im ersten Viertel

Mitentscheidend für den klaren Spielverlauf waren zwei Situationen im ersten Abschnitt. Zunächst standen die Cougars dicht vor der Endzone der Panther, verschossen dann einen Field-Goal-Versuch. In der folgenden Angriffsserie erzielten die Düsseldorfer ihre ersten Zähler. „Das war sehr wichtig, dass die Cougars nicht gepunktet haben und wir dann im nächsten Drive direkt die Führung erzielt haben“, sagte Mendonca.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer