Im Pokal-Halbfinale sind die Baskets der Gegner. Am Samstag geht es gegen die Köln 99ers.

Düsseldorf. Giants-Geschäftsführer Claudio Di Padova konnte sich am Freitag so seine Gedanken machen auf der Fahrt nach Hamburg. Nicht etwa um die Existenz des Basketball-Bundesligisten.

Denn schon vor dem ersten Rückrundenspiel am Freitag bei den Köln 99ers steht fest, dass es die Giants Düsseldorf auch im nächsten Jahr weiter geben wird. Die Verträge mit den meisten Hauptsponsoren sind auf drei Jahre angelegt, ebenso wie die des Trainerstabes. Vielmehr kreisten Di Padovas Gedanken darum, wie das Erreichen des Endturniers um den BBL-Pokal (28.Febr./1. März) genutzt werden kann.

"Es hört sich einfach gut an, dass wir dabei sind", sagt der Geschäftsführer. Und das soll sich in Gesprächen mit weiteren Geldgebern auszahlen. In Hamburg brachte die Auslosung am Freitag die Baskets Bonn als Halbfinalgegner, das andere Halbfinale bestreiten Berlin und Frankfurt. In Zusammenarbeit mit einem Reiseveranstalter bieten die Giants eine Hamburg-Bus- und Übernachtungs-Tour.

Derweil kreisten die Gedanken von Trainer Achim Kuczmann um alles andere. "Wir schauen nicht auf den Pokal, wir reden nicht drüber, denn bis dahin haben wir in der BBL noch einige wichtige Spiele, wenn wir die Play-off-Plätze erreichen wollen." Angefangen mit dem in Köln am Samstag, in das der Schwung vom Viertelfinal-Coup gegen Bamberg am Mittwoch mitgenommen werden soll. Zur Unterstützung fahren rund 100 Fans mit, darunter einige, die an der Bildung des neuen Giants-Fanklubs arbeiten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer