Düsseldorf. Viel Zeit blieb Trainer Achim Kuczmann und seinen Bundesliga-Basketballern nicht, um die Pleite vom Mittwoch gegen Tübingen (55:65) zu verarbeiten.

In Einzel- und Gruppengesprächen wurde die desolate Leistung der Giants Düsseldorf vor dem Heimspiel am Samstag gegen die Frankfurt Skyliners (15 Uhr) aufgearbeitet. "Wir müssen die Köpfe freibekommen und jetzt versuchen, aus diesem Loch geschlossen herauszufinden", so Kuczmann.

Wobei den Giants in dieser Woche eine echte Premiere helfen konnte. Denn das Parkett blieb in der Halle an der Karl-Hohmann-Straße liegen, beide Trainingseinheiten zwischen den Spielen konnte Kuczmann in der Spielhalle durchziehen. Ein Vorteil, den sich aber auch die Frankfurter mit ihrer Anreise samt Abend-Training am Freitag sicherten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer