Das Team von Trainer Didin verliert zwei Spiele.

Düsseldorf. Am Ende einer Mammut-Vorbereitung stehen für die Giants Düsseldorf lediglich drei Testspiel-Siege zu Buche. 13 Begegnungen hatte Trainer Murat Didin angesetzt, zum Abschluss der Vorbereitung gab es ein Vierer-Turnier in Bonn. Dabei setzte es nach einem 55:92 am Samstagabend gegen Gastgeber Bonn Baskets am Sonntag noch ein 64:82 im "Spiel um Platz drei" gegen Braunschweig. Nach den Pleiten wird bei den Giants nun die "verpatzte Generalprobe" beschworen, auf die am kommenden Freitag zum Start in die Basketball-Bundesliga-Saison in Bremerhaven eine gelungene Premiere folgen soll.

Kapitän DeAndre Haynes verletzt sich bereits im ersten Spiel

Kapitän DeAndre Haynes (Bänderdehnung) und Testspieler Mladjen Sljivancanin (Zerrung) verletzten sich bereits im ersten Turnierspiel gegen Bonn. "Es ist sehr schwierig, sich ohne Aufbauspieler gut zu organisieren. DeAndres Verletzung hat uns sehr geschwächt", sagte Didin. Man merke, dass sein Team "erst seit rund 30Tagen im Training" sei, versprach aber gleichzeitig ein anderes Auftreten in Bremerhaven.

Vor dem Spiel gegen Bonn hatte er noch zweieinhalb Stunden Training angesetzt, den Giants fehlte die Frische, um mit den Hausherren über die 40 Minuten-Spielzeit mithalten zu können. Neben Sljivancanin sowie dem "Probe-Trio" Linas Lekavicius, Laimonas Kisielius und Ransford Brempong wurde bei den Giants auch Flügelspieler Stefan Stojacic (Belgrad) getestet. m.g.

Brempong (10), Vierneisel (10), Kisielius (8), Stojacic (8), Khartchenkov (4), Lekavicius (4), Wischnewski (3), Buck (2), Haynes (2), Hodges (2), Sljivancanin, Ard, Hampton, McDaniel

Kisielius (18), Khartchenkov (10), Buck (9), Lekavicius (7), Ard (6), Hodges (5), Vierneisel (5), Stojacic (3), Brempong (1)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer