SCU siegt bei desaströsen Rathern 4:1, Konkurrent Lintorf verliert.

Rather SV - SC Unterbach 1:4

"Mit Ausnahme der Leistung der Spieler Erürker, Neumann, Serdar und Schnieders war das eine Frechheit." Peter Korn, Trainer des Rather SV, war bedient von der Darbietung seines Teams. Der SC Unterbach hätte durchaus noch höher gewinnen können und steht aufgrund der Niederlage von Lintorf nun auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Rath begann besser, gleich die ersten beiden Angriffe konnte der SCU jedoch mit einem Tor abschließen (12., Koumba; 20., Stolzenberg). Der überragende Torjäger Stolzenberg traf in der Folge zwei weitere Male (65., 84.), Neumann gelang für den Gastgeber nur noch der Anschlusstreffer (86.).

SC Flingern - RW Lintorf 2:0

Flingern war über 70 Minuten die aktivere Mannschaft und gewann verdient. Lintorf hatte jedoch die erste hochkarätige Chance, als nur die Latte für den Gastgeber rettete. Clevenhaus (48.) und Samur (66.) trafen für Flingern. In der Schlussphase machte Lintorf dann Druck und hatte Pech bei einem verschossenen Elfmeter und weiteren Chancen.

Eller 04 - Grimlinghausen 7:2

Eller war hoch überlegen und hatte Chancen für weitere sieben Tore. Es trafen Aouraghe (16.), Calisandemir (19.), Toktan (52., 61.) und Dirim (60., 69., 81.).

BV 04 - FC Büderich 0:3

Die erste Hälfte konnte der BV04 noch halbwegs ausgeglichen gestalten, nach dem Wechsel zeigten sich die Gäste dann wesentlich aggressiver und lauffreudiger. Die Niederlage war verdient, fiel jedoch um ein Tor zu hoch aus.

SC Vatangücü - DSV 04 0:5

Der DSV unterschätzte Vatan nicht und spielte höchst konzentriert. Nur folgerichtig fielen die Treffer durch J. Lopez (22., Foulelfmeter), Dogan (37.), Altuntas (52.), Hofmann (68.) und von Beunigen (80.). Der DSV testet bereits für die kommende Saison, Trainer Oliver Röder setzte insgesamt drei A-Jugendliche und einen Spieler der zweiten Mannschaft ein. Vatangücü konnte nicht an die starke Leistung der Vorwoche anknüpfen. Nach einer Rangelei mussten sowohl Kaymaz (Vatangücü) als auch Altuntas (DSV) mit Rot vom Platz.

SG Unterrath - DSC 99 3:0

Der DSC hatte mindestens die gleichen Spielanteile wie die SGU. Ihre guten Chancen hatten die Gäste jedoch erst nach dem 0:2. Wäre dem DSC bei drei Aluminium-Treffern der Anschlusstreffer gelungen, hätte es noch einmal eng werden können. So gewann Unterrath verdient und festigte den vierten Tabellenplatz. Reuter (19.), Klöpfer (33.) und Kutzen (71.) trafen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer