Trotz guter Leistung springt gegen Aufsteiger Remscheid nur ein 0:0 heraus.

wza_1419x1500_573955.jpeg
Rene Kägebein (r.) kann auch diese Chance nicht verwerten.

Rene Kägebein (r.) kann auch diese Chance nicht verwerten.

Lange

Rene Kägebein (r.) kann auch diese Chance nicht verwerten.

War das Glas nun halb voll oder halb leer? Nach dem torlosen Unentschieden gegen den Aufsteiger FC Remscheid sprach der sportliche Leiter des Fußball-Niederrheinligisten SC West, Sven Kühnen, zwar von der "bisher besten Saisonleistung" seines Teams. Doch die Freude über den Punktgewinn an der Schorlemerstraße dürfte auf Seiten der Gäste weitaus größer gewesen sein. Schließlich spielte Remscheid nach einer Gelb-Roten Karte für den meckernden Abwehrspieler Nico Reckert (28.) mehr als eine Stunde lang in Unterzahl. "Gemessen daran ist das Remis natürlich unter dem Strich zu wenig", sagte Kühnen, der dennoch die positiven Aspekte an diesem kalten Herbstnachmittag betonte.

Nachwuchstorwart Kai Broich überzeugt beim Liga-Debüt

So machte der 19-jährige Kai Broich im Tor bei seinem Debüt einen sicheren Eindruck. Für den an einer Schultereckgelenksprengung laborierenden Stammtorwart Dominique Clemens zwischen die Pfosten gerückt, war Broich bei einem Freistoß der Gäste mit den Fingerspitzen zur Stelle (80.). Neben Broich wusste auch Lukas Marzok als hängende Spitze durchaus zu überzeugen. Bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung war Marzok ein belebendes Element der gefällig über die Flügel kombinierenden Oberkasseler.

Dass deren Bemühungen letztlich nicht mit drei Punkten belohnt wurden, war auf das Abschlusspech von Rene Kägebein zurückzuführen. Nach einer kurz ausgeführten Ecke mit anschließender Flanke von Oliver Thederahn traf der Torjäger nur die Unterkante der Latte (70.). Es war die größte Chance der Platzherren, die weitere Flügelangriffe über Thederahn und Daniel Stolzenberg nicht konsequent zu Ende spielten. Remscheid fokussierte sich nach dem Platzverweis auf die Ergebnissicherung und brachte die Abwehr des SC West nur selten in Gefahr. So konnte der Aufsteiger mit der Punkteteilung am Ende besser leben. SC West: Broich - Bryks, Bogesits, D. Rossow, Steinfort - Bauermeister, Stephan, Thederahn, Stolzenberg - Marzok (60. Körs) - Kägebein (88. Kreutzer)

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer