Düsseldorf. Sollte TuRUs zweite Mannschaft am Ende dieser Saison tatsächlich noch aus der Landesliga absteigen müssen, hätte sich die Mannschaft von Georg Müffler dies größtenteils selbst zuzuschreiben. Wie der verdiente 3:1-Sieg über den Spitzenreiter SC West vor wenigen Wochen zeigte, haben die Oberbilker das Potenzial, in dieser Liga mitzspielen. Doch ist die TuRU nicht in der Lage, diese Leistungen über einen längeren Zeitraum zu konservieren.

Auf den Sieg über West folgte eine dumme 1:2-Niederlage gegen den direkten Konkurrenten 1.FC Wülfrath, bei der die Oberbilker kurz vor Schluss in einen Konter liefen. In der letzten Woche rannte man dem Cronenberger SC beim 2:6 ins offene Messer. Folgerichtig hat die TuRU nur noch zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz. Am Sonntag gastiert kein Geringerer als der Tabellenzweite SC Velbert an der Feuerbachstraße. Es wird Zeit für die TuRU zu zeigen, was wirklich in ihr steckt. magi

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer