Düsseldorf. In der ersten Hälfte lief es nicht nach Wunsch von Oliver Zwiebler. Doch nach der Pause sah der Trainer des TuS Gerresheim wie der Garather SV in seine Einzelteile zerlegt wurde. 8:1 (1:1) hieß es am Ende für die Gastgeber. "Nach dieser zweiten Halbzeit ist es auch in der Höhe verdient", sagte Zwiebler. Marko Michalczyk (2), Ali Farishadisch (2), Matthias Schlösser, Toni My, Giovanni Barone und Jonas Löbbel trugen sich in die Torschützenliste ein. "Gerresheim ist ein Kandidat für den Aufstieg, und wir haben uns nach dem 1:3 aufgegeben", erklärte Garaths Trainer Fahrudin Cosic. Achmet Alimanovic erzielte den Gästetreffer.

"Das war eine rundherum starke Leistung. Ein großes Kompliment an meine Mannschaft für das heutige Spiel", zeigte sich Frank Lippold, Trainer des TSV Urdenbach, begeistert. Mit 6:1 (5:1) siegte der TSV gegen den SSV Erkrath und ließ schon zur Pause keine Zweifel mehr am Sieger des Spiels aufkommen. Tobias Erkelenz (2), Andreas Stehling (2), Stefan Thurn und Kevin Held sorgten mit ihren Toren für den dritten Saisonsieg der Urdenbacher.

Nur vier erzielte Tore, 30 Gegentreffer und ein Punkt. Die Bilanz des FC Kosova nach sechs Spielen war ernüchternd. Doch im Duell der bislang sieglosen Mannschaften gegen den TSV Eller 04 II gab es endlich den ersten dreifachen Punktgewinn zu bejubeln. Besnik Zeka (3) und Faruk Krasniqi trafen für Kosova, Sascha Hilgers und Dominik Völler waren für Eller erfolgreich. "Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht", sagte Ellers Trainer Hayati Budak nach dem 2:4. (tke)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer