Veteranen des Amateurclubs DSC 99 lassen die 50er und 60er Jahre auf einer DVD Revue passieren.

wza_1500x1282_425484.jpeg
Ein Bild aus alten Zeiten: Die ehemaligen DSC-Spieler erinnern sich gerne.

Ein Bild aus alten Zeiten: Die ehemaligen DSC-Spieler erinnern sich gerne.

Archiv

Ein Bild aus alten Zeiten: Die ehemaligen DSC-Spieler erinnern sich gerne.

Düsseldorf. Kontaktpflege hat auch bei ehemaligen Düsseldorfer Fußballgrößen einen hohen Stellenwert. So treffen sich noch viele Amateurkicker des DSC 99 aus den 50er und 60er Jahren regelmäßig, um über die schönen, alten Zeiten zu sprechen. Beim diesjährigen Treffen hatten Manfred Herrmann und Andreas Kellers eine Überraschung parat. Auf einer DVD präsentierten die DSC-Zeitzeugen Gespräche, Fotos und lebendige Bilder aus den vergangenen Jahrzehnten. Gemeinsam mit den ehemaligen DSC-Kollegen Albert Görtz, Manfred Rademacher, Werner Küppers, Andreas Kellers und Manfred Hermann lässt auch Fredi Zwiebler auf der DVD "Zeitzeugen” die Nachkriegsjahre bis 1964 Revue passieren.

Kellers und Hermann haben mit den Erinnerungen der Ex-Kollegen und aus ihren Erinnerungen an die Jugendfußball-Zeit eine interessante Dokumentation zusammengestellt. Hobby-Filmer Andreas Kellers sorgte für Kamera, Schnitt und Ton, führte Regie und ergänzte die Erinnerungen der Zeitzeugen mit Amateuraufnahmen aus den Nachkriegsjahren sowie den 50er und 60er-Jahren. Wer den Film sehen möchte, kann sich per Mail (lokalsport.duesseldorf@westdeutsche-zeitung.de) oder Telefon (0211-83822380) in der Redaktion melden. Wir leiten die Anfrage an die Dokumentar-Filmer gerne weiter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer