Benrath-Hassels setzt sich beim BV durch. Agon 08 kommt in Hösel mit 0:5 unter die Räder. Flingern verliert gegen Monheim.

bezirksliga
Egidio Marotta traf    für            den DSC.

Egidio Marotta traf    für            den DSC.

Lange

Egidio Marotta traf    für            den DSC.

Düsseldorf. SC Flingern - 1. FC Monheim 2:4 Der 1. FC Monheim hat sich durch einen 4:2-Sieg beim SC Flingern die Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga zurückerobert. Matchwinner war einmal mehr Dejan Lekic mit drei Treffern. Der SC Flingern begann sehr stark und hatte sich das 1:0 durch Pier Luigi Colombu Salis (13.) schnell verdient, zuvor war Antonios Tzovaras noch mit einem Kopfball an der Latte gescheitert. Durch individuelle Fehler schlug in der Folge jedoch dreimal Lekic zu (23., 36., 52.). Erneut Salis brachte die Gastgeber noch einmal heran (75.). Nach dem schnellen 4:2 durch Manuel Windges (78.) war die Partie für den SC Flingern jedoch gelaufen.

SG Unterrath - DSC 99 1:1

Das Spitzenspiel des Spieltags endete verdientermaßen Unentscheiden. In der ersten Hälfte zeigte keines der beiden Teams, dass es den Anspruch hat, ganz oben mitzuspielen. Von durchdachtem Spielaufbau war nur selten etwas zu sehen, die Mittelfeldspieler beider Mannschaften sahen den Ball fast ausschließlich hoch über sich hinwegsegeln. Der zweite Durchgang war dann besser, Egidio Marotta traf schnell zur Führung für den DSC (47.). Danach machte Unterrath die Abwehr auf, die Gäste spielten ihre Konter jedoch nicht gut aus. Danièl Harrer traf per Freistoß noch zum Ausgleich für die SGU.

BV 04 - SC Benrath-Hassels 0:1

Die SG Benrath-Hassels scheint langsam aber sicher tatsächlich noch aus den Startlöchern zu kommen. Nach zuvor vier Niederlagen bedeutete der 1:0-Sieg beim BV den zweiten Erfolg in Folge. Yannick Sagebiel traf für die bessere von zwei schwachen Mannschaften.

SV Hösel - DJK Agon 5:0

Auch in dieser Höhe ging die Agoner Niederlage in Ordnung. Die stark aufspielenden Ratinger wurden durch individuelle Fehler zu den ersten beiden Toren eingeladen, das 0:3 eine Minute nach der Halbzeit entschied bereits das Spiel.

Kalkum-Wittlaer - DSV 04 2:2

Der TV Kalkum-Wittlaer bleibt der Angstgegner der Aufstiegsaspiranten. Auch der DSV 04 kam im Norden nicht über ein Remis hinaus. Die Lierenfelder zeigten eine klare Leistungssteigerung, im Gegensatz zu den durchschnittlichen Partien zuvor sprang dennoch kein Sieg heraus. Wahid Ahmadi traf für die Gastgeber zur Führung (21.), Matthias Förster glich für den DSV aus (25.). Im zweiten Durchgang war es einmal mehr Hassan Nounouh, der seine Farben per Foulelfmeter in Führung schoss (66.). Ebenfalls per Foulelfmeter erzielte Mathias Förster kurz vor Schluss das 2:2 (86.).

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer