Düsseldorf. Für die SG Unterrath wird es in der Fußball-Bezirksliga allmählich ungemütlich. Gerade mal einen Zähler hat die Mannschaft von Trainer Volker Alsleben nach fünf Spielen auf dem Konto, das 1:5 in Schwarz-Weiß war ein echter Rückschlag beim Aufbau des neuen Teams. Mit der TSV Eller 04 kommt nun ein unangenehmer Gegner.

Eller hat den Anspruch, drei Punkte mitzunehmen

Ellers Trainer Michael Kirschner war nach dem 2:0-Erfolg gegen Agon froh darüber, „dass wir dem Druck, gewinnen zu müssen, standhalten konnten.” In Unterrath muss der letztjährige Zweite aber auch den Anspruch haben, drei Punkte mitzunehmen. Kirschner warnt aber vor dem Gegner: „Wenn ich mir die Namen der Spieler anschaue, dann ist da immer noch viel Qualität auf dem Platz. Wir dürfen die SGU nicht unterschätzen.”

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer