Das Neueste aus der Düsseldorfer Fußballwelt.

Düsseldorf. Der SC Vatangücü kann die ersten zwei Neuzugänge präsentieren. Wie bereits seit längerem spekuliert wurde, wechseln Emin Yesilöz und Zafer Demirtas vom Rather SV an den Kikweg.Vatangücü scheint nach zwei katastrophalen Spielzeiten in der nächsten Saison wieder angreifen zu wollen. Im letzten Spiel in der Bezirksliga möchte der Absteiger beim Tabellenletzten Grimlinghausen noch einmal feiern.

Drei Mannschaften kämpfen derzeit um Tabellenrang vier. In Oberbilk treffen dabei zwei der drei Teams direkt aufeinander. Kann die Reserve der Turu auf heimischer Anlage auch die SG Unterrath besiegen und damit den neunten Erfolg in Folge landen, würde sie zumindest die SGU in der Tabelle hinter sich lassen. Um dieses Ziel tatsächlich erreichen zu können, wird eine wesentlich konzentriertere Leistung als zuletzt erforderlich sein.

Die SG Unterrath hat nach einer starken Rückrunde - zehn Spiele in Folge ohne Niederlage stehen derzeit zu Buche - sogar noch die Chance, am letzten Spieltag in der Tabelle am TSV Norf vorbeizuziehen und sich damit Rang drei zu sichern.

Andererseits kann das Team, das mit einem Sieg zugleich dem scheidenden Trainer Detlef Feldmann ein Abschiedsgeschenk machen würde, noch auf Platz sechs zurückfallen. Genügend Selbstvertrauen dürfte das Team spätestens nach dem 7:1-Sieg gegen Büderich gesammelt haben. Sogar mehr Tore waren möglich.

Der DSV 04 kann bereits vor dem letzten Spiel stolz auf eine starke Saison sein. Dennoch möchte die Mannschaft von Trainer Oliver Röder die Spielzeit unbedingt mit einem weiteren Erfolgserlebnis beenden. Gewinnt die Reserve der Turu gegen Unterrath, so würde der DSV bei einem um zwei Tore höheren Sieg auf den vierten Tabellenplatz rücken. Gegner am Sonntag ist der TSV Norf. Die Neusser sind als Dritter unbestritten stark.

Nach ganz schlechten Leistungen in den vergangenen Wochen sowie diversen Abgängen hat der Rather SV endlich einmal wieder Positives zu vermelden: Michael Krieger wechselt von Eller 04 ans Waldstadion. Der Stürmer stand in dieser Saison im Schatten des Elleraner Paradesturms Budak/ Dirim, hat sein Talent in der Vergangenheit jedoch schon nachgewiesen. Zudem wechseln Marek Musik und Andreas Erfurt von Landesliga-Schlusslicht Krefeld-Bockum nach Rath.

Der DSC 99 möchte im Heimspiel gegen den SC Unterbach an seine starke Leistung vom Spiel in Norf anknüpfen, als man beim Tabellendritten gewinnen konnte. Zudem will sich Jürgen Venner, Trainer des DSC, keine Wettbewerbsverzerrung nachsagen lassen, kämpft Unterbach doch noch um den Klassenerhalt. Benjamin Schäfer erlitt in Norf einen Nasenbeinbruch und wurde bereits operiert.

Nach dem leistungsgerechten Remis im Abstiegsduell gegen Lintorf geht das Zittern beim SCUnterbach weiter. Bei zwei Punkten Rückstand auf Lintorf ist der SCU beim DSC 99 zum Siegen verdammt. Peter Krafczewicz, Trainer der Unterbacher, hofft, dass seine Spieler ihre Nerven im Griff haben werden: "Gegen Lintorf hat man einigen schon angemerkt, dass sie von der großen Kulisse von 500 Zuschauern beeindruckt waren. Wir müssen ruhig bleiben." Außerdem hoffe er, dass seine Elf diesmal nicht nach einer Stunde konditionell einbricht.

"Wir wollen die tolle Saison mit einem Sieg beenden und dann danach mit unserer Reserve, die in die Kreisliga B aufgestiegen ist, feiern." Uwe Ordelheide, Trainer von Eller04, fordert von seiner Mannschaft einen Sieg gegen den BV 04. Dass die Derendorfer in der Hinrunde gegen Eller gewannen, ist für die Mannen von der Vennhauser Allee zusätzliche Motivation.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer