Kolender und Kirner können drei Spiele gewinnen.

Düsseldorf. Es war schon ein schweres Stück Arbeit, bis der Klassenerhalt für das Radball-Oberligateam des RMSV „Frisch auf“ Düsseldorf mit Simon Kolender und Axel Kirner feststand. Am letzten Spieltag in Willich-Schiefbahn mußte das Duo mindestens neun Punkte holen, um von Platz acht auf Platz sieben vorzurücken, denn durch die Neustrukturierung der Oberliga wäre Platz acht gleichbedeutend mit dem Abstieg gewesen.

Im ersten Spiel gegen den RSV Leeden III stand am Ende ein Arbeitssieg mit 4:3 zu Buche. Die nächsten Pluspunkte fielen da schon etwas leichter und klar mit 7:4 wurde RSC Niedermehnen besiegt. Gegen den RSV Leeden II mußten Kolender und Kirner eine 3:6-Niederlage akzeptieren. Alles kam nun auf das letzte Spiel gegen den RSC Schiefbahn IV an. Kolender hielt was zu halten war und selbst kam „Frisch auf“ mit guten Kombinationen zu einer 3:2 Führung, die bis kurz vor Schluß hielt. Mit einem Gewaltschuß unter die Latte beendete Kolender das Spiel zu einem absolut verdienten 4:2 Sieg. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer