Stanowski-Team kann Platz eins vorzeitig sichern.

Handball-Oberliga
Leonie Berger (r.) und ihre Mitspielerinnen können mit einem Sieg im Topspiel gegen Aldekerk vorzeitig die Niederrheinmeisterschaft feiern.

Leonie Berger (r.) und ihre Mitspielerinnen können mit einem Sieg im Topspiel gegen Aldekerk vorzeitig die Niederrheinmeisterschaft feiern.

Archiv

Leonie Berger (r.) und ihre Mitspielerinnen können mit einem Sieg im Topspiel gegen Aldekerk vorzeitig die Niederrheinmeisterschaft feiern.

Düsseldorf. Verwandeln die Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf bereits am Sonntag ihren ersten Matchball? „Wir machen uns keinen Druck und keinen Stress“, sagt Heike Stanowski, die mit ihrer Mannschaft die Oberliga-Tabelle mit 48:0-Punkten anführt. „Einen der vier Matchbälle werden wir verwandeln. Die Frage ist nur wann.“ Sonntag (14 Uhr, Sporthalle Graf-Recke-Straße) empfängt die Fortuna den Tabellenzweiten TV Aldekerk zum Topspiel. Mit einem Sieg wäre die Niederrheinmeisterschaft perfekt.

Mit entsprechender Gelassenheit und Lockerheit möchte die Fortuna in das 25. Saisonspiel gehen. Allerdings bangt Trainerin Stanowski vor dem Topspiel um Katja Lena Otto, die im Training krankheitsbedingt fehlte, sowie Ina Mollidor (Wadenprobleme), die zuletzt bereits pausierte. Das Hinspiel in der Vogteihalle in Kerken konnte der Tabellenführer mit 22:20 für sich entscheiden, führte nach den ersten dreißig Minuten bereits mit 11:4.

Auf dem Weg in Liga drei müssten zwei Teams bezwungen werden

Sollte die Fortuna die Partie gegen Aldekerk gewinnen, wäre die Qualifikation für die Aufstiegsspiele um die 3. Liga erreicht. Zuerst würde es in Hin- und Rückspiel gegen den HSV Frechen, als bereits feststehenden Mittelrheinmeister, gehen. Aufgrund der Reduzierung der 3. Ligen sowie der Aufsteiger aus den Oberligen würde der Sieger aus der Partie zwischen Nieder- und Mittelrheinmeister anschließend auf den Meister der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland treffen und den Aufsteiger in die 3. Liga ermitteln.

Der Handballverband Niedersachsen (HVN) hat aufgrund der Reduzierung der Aufsteiger aus den Oberligen beim Deutschen Handballbund Klage eingereicht. Allerdings wartet der HVN bisher noch auf die Eröffnung des Verfahrens.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer