Gegen den Neusser HV kann das Mollidor-Teams die Erfolgsserie fortsetzen.

Handball
Annika Thanscheidt ist fit genug, um wieder spielen zu können. (M.Müller)

Annika Thanscheidt ist fit genug, um wieder spielen zu können. (M.Müller)

Annika Thanscheidt ist fit genug, um wieder spielen zu können. (M.Müller)

In der Nordrheinliga kommt es zu einem mit Spannung erwarteten Derby: Fortuna Düsseldorf empfängt am Sonntagmittag (13 Uhr, Sporthalle an der Graf-Recke-Straße) den Neusser HV. „Alle erwarten einen klaren Erfolg von uns, deshalb sind Spiele wie am Sonntag gegen den NHV nicht gerade sehr beliebt bei mir“, sagt Co-Trainer Klaus Allnoch.

Personell kann die Fortuna fast in Bestbesetzung antreten. Lediglich die verletzten Jennifer Verhoeven und Jasmin Jarendt müssen weiterhin pausieren. Annika Thanscheidt, die zuletzt beim Dünnwalder TV auf der Bank Platz nehmen konnte, könnte am Sonntag auch auf dem Spielfeld ihr Comeback geben.

Der Neusser HV sammelte am vergangenen Sonntag den dritten Punkt in dieser Saison. Gegen die SG Überruhr, bei der Fortuna zum Saisonauftakt die bislang einzige Niederlage kassierte, konnte die Mannschaft von Christian Hentschel ein 23:23-Unentschieden erzielen.

Die starke Defensive soll die Basis für den Erfolg sein

Die Neusser Mannschaft ist mit vielen jungen Talenten besetzt. So zum Beispiel den Shooterinnen Madita Schut, Jacqueline Sorg oder auch der von der JSG TVK/ART zum NHV gewechselten Isabel Kaphahn. Aber auch die beiden A-Jugendlichen Katarina Raspudic und Annika Holzke mischen im Nordrheinligateam inzwischen erfolgreich mit. „Wir müssen aus einer starken Defensive unser Spiel aufziehen und mit unseren Stärken den Neusser HV besiegen“, sagt Klaus Allnoch.

Beim Letzten will Fortunas „Zweite“ wieder in die Erfolgsspur

Am Sonntagmorgen ist die 2. Mannschaft von Fortuna Düsseldorf beim TV Borken zu Gast. Beim Tabellenletzten möchte die Mannschaft von Eric Busch trotz der personell angespannten Lage wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Die Rot-Weißen belegen als Aufsteiger einen guten siebten Platz mit 8:6 Punkten, doch man weiß, dass mehr möglich gewesen wäre.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer