Beim VfB Wissen gibt es einen 10:0-Erfolg.

Die Anfahrt nach Honigsessen, einem Stadtteil von Birken im Siegerland, war noch das Schwierigste beim gestrigen Testspiel der Fortuna gegen den VfB Wissen. Beim Bezirksligisten wird derzeit der Rasen saniert. Das Spiel selbst wurde trotz der harten Trainingseinheit am Vormittag zu einem Spaziergang für den Bundesliga-Aufsteiger. Nach 20 Minuten hatte Frühstarter Marvin Ducksch bereits drei Tore erzielt und avancierte erneut zum auffälligsten Spieler der Fortuna, da er auch noch einen Treffer (Barkok) vorbereitete und einmal die Latte traf. Die meisten Ballkontakte auf Seiten der Gäste hatte der stark spielende Kevin Stöger, der sich als Vorbereiter auszeichnete. Zwei seiner Ecken wurden von André Hoffmann sowie Niko Gießelmann verwandelt. „Die Position im zentralen Mittelfeld liegt mir wohl noch besser“, sagte Stöger, der alle Ecken von beiden Seiten ausführte. „Wenn man so viele Ballkontakte hat, macht es sehr viel Spaß in dieser Mannschaft“.

Nach der Pause gab auch Alfred Morales sein Fortuna-Debüt. Der Neuzugang aus Ingolstadt zeigte, dass er mit dem Ball umgehen und zu einer Führungsfigur für die Fortuna werden kann. Wie am vergangenen Freitag in Eisbachtal war das Spiel im zweiten Abschnitt nicht mehr ganz so zielgerichtet. Hennings (2) und Raman gelangen die weiteren Treffer bei anhaltendem Regen. Nach einer erneut ordentlichen Vorstellung hieß es am Ende 10:0 für den Bundesligisten. kri

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer