Fortunas Zweite hat eine wenig verheißungsvolle Wintervorbereitung hinter sich. Ein halbes Dutzend Spieler fällt aus.

Zu früh gefreut. Das musste sich Fortuna-II-Trainer Goran Vucic in den vergangenen Tagen mehr als einmal sagen. Anfang des Jahres schien noch alles in Ordnung zu sein beim Fußball-Regionalligisten. Zum Start in die Vorbereitung "war für die Spieler sogar zu wenig Platz in der Kabine", sagt Vucic. So viele waren nach Verletzungen zurückgekehrt. Doch einen guten Monat später haben sich die Reihen wieder gelichtet, vor dem geplanten Wiederbeginn am Samstag gegen Elversberg wären ausgerechnet einige Leistungsträger ausgefallen. So kam Goran Vucic die witterungsbedingte Absage nicht ungelegen.

Neben Ben Abelski, der nach seiner Meniskus-Operation den Trainingsrückstand aufholt, fehlen noch Sebastian Michalsky (kleiner Knochenbruch im Knie), Achraf Ouro-Gnaou (Knie-Operation), Andreas Altenbeck (Viruserkrankung), Erkan Ari (Mittelfuß) und Robert Magos (Muskelfaserriss). Auch Oliver Hampel ist nicht mehr dabei. Dessen Wechsel zu den SF Lotte riss in der Fortuna-Reserve einen Lücke.

"Eine bittere Situation", klagt Trainer Goran Vucic, dem außerdem die Trainingsbedingungen bei der winterlichen Witterung übel mitspielten. So waren Übungen mit Ball kaum möglich. Einzig positiv: "Wir haben Kondition und Kraft zur Genüge trainiert." Aber auch das verhinderte nicht, dass es desolate Ergebnisse des Aufsteigers in den Testspielen gab: Gegen NRW-Ligist SW Essen gab es zwar ein 3:2, aber ansonsten Niederlagen gegen die Sechstligisten Straelen (0:1) und Turu (1:4) sowie gegen NRW-Ligist Alemannia Aachen II (0:4).

"Da haben einige Spieler ihre Chance nicht genutzt." Trotzdem glaubt Vucic fest an den Klassenerhalt, zumal die Zweite als Zwölfter zwei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge und zudem das Nachholspiel in Worms (23. Februar) auszutragen hat.

Frühester Nachholtermin für das Spiel gegen Elversberg wäre der kommende Dienstag. Aber selbst ein paar Tage mehr Pause können Vucic derzeit nicht erfreuen: "Viele Nachholspiele bedeuten eine Terminballung, und das kann mit einem so kleinen Kader übel enden."

Elversberg (Heim, Samstag, fällt aus!); in Trier (20. Februar, 14 Uhr); in Worms (23. Februar, 19 Uhr); RW Essen (Heim, 1. März, 20 Uhr); in Münster (6. März, 14 Uhr), SF Lotte (Heim, 14. März, 14 Uhr); in M’gladbach II (19. März, 19 Uhr)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer