Weiter kein Kommentar vom Erfolgstrainer.

Chiclana. Norbert Meier hat sich für die ersten Tage des Neuen Jahres viel vorgenommen. Der Trainer von Fortuna Düsseldorf nutzt das Trainingslager des Fußball-Zweitligisten an der spanischen Atlantikküste nicht nur, um seine Mannschaft topfit in die bereits am 15. Januar beginnende Rückrunde schicken zu können. In Einzelgesprächen macht er jedem seiner Spieler klar, wie wichtig die Vorbereitung und ein guter Start in die Rückrunde sein werden. "Wir sprechen nicht darüber, was dabei dann am Ende herauskommt", sagt Meier. "Wir denken von Spiel zu Spiel."

Frymuth und Werner denken längst über die Saison hinaus

Das kann sich der Vorstand von Fortuna nicht leisten. Am Sonntag flog Vorstandssprecher Peter Frymuth in Begleitung von Geschäftsführer Wolf Werner in Spanien ein. Bei beiden geht der Blick über das Ende dieser Saison hinaus. Werner will mit Beratern und Spielern sprechen, aber um das Korsett der Fortuna zu halten, ist vor allem Frymuth gefordert. "Ich freue mich, dass es in Düsseldorf mit dem Fußball bergauf geht. Aber zu den Vertragsgesprächen sage ich nichts", erklärt Meier. Er ist der unbestrittene Vater des Erfolges. Meier sagt aber auch, dass er gerne bei der Fortuna bleiben würde. Eine Anhebung des Trainergehaltes ist für den Verein unumgänglich, ein kleines Dankeschön sollte Meier belohnen. Seine Unterschrift steht bevor.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer