Fortuna_1200x628.jpg
$caption

$caption

Rückkehr – Nur kurz war Rouwen Hennings gestern beim morgendlichen Training dabei. Der Wind blies so stark, dass der wieder halbwegs genesene Stürmer nur ein paar Runden drehte, bevor er den Trainingsplatz wieder verlies. Nachmittags absolvierte er auch nur ein eingeschränktes Programm. Oliver Fink hingegen machte am Morgen erstmals das komplette Mannschaftstraining wieder mit. Er soll am Dienstag gegen Hibernians FC erstmals wieder in einem Spiel dabei sein. So kündigte es Trainer Friedhelm Funkel an.

Vermummt – Winterlich verpackt kommen die rund 25 Fans, die bisher bereits auf der Insel weilen zum Trainingsgelände nahe des Nationalstadions. Nicht nur der Wind wehte gestern in Windstärke acht bis neun, auch die Motorengeräusche des Insel-Rennkurses wenige 100 Meter entfernt, lenken ein wenig von der „Hauptattraktion“, dem Training der Fortuna-Profis ab.

Trainingsinhalte – Nach einer längeren integrierten Laufeinheit am Donnerstagnachmittag, die in drei Leistungsgruppen abgewickelt wurde, stehen vor allem gymnastische Arbeit, Fitnessübungen sowie vielfältige Spielformen im Mittelpunkt der Trainingseinheiten. Gestern ging es für die Spieler am frühen Nachmittag bereits zum zweiten Mal während des Aufenthaltes in den kleinen, aber gut ausgestattetenKraftraum des Hotels.

Fortuna seine U23 ab sofort mit Rechtsverteidiger Malte Berauer. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler spielte zuletzt für den Liga-Konkurrenten SG Wattenscheid 09 und läuft in der Rückrunde der Regionalliga West für das Aksoy-Team auf. Norbert Krings

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer