Marbella. 45 Minuten lang durfte selbst der lange verschmähte Andrey Voronin mitwirken. An der 0:3-Niederlage von Fortuna Düsseldorf im spanischen Trainingslager in Marbella gegen den Bundesliga-Konkurrenten FSV Mainz aber änderte das nichts. Die Tore der Mainzer Ede, Szalai und Caligiuri bewiesen: Fortuna bleibt bis zum Ligastart am 20. Januar gegen Augsburg noch Arbeit. „Einige meiner Spieler hatten eine Fehlpassquote von 85 Prozent“, sagte Trainer Norbert Meier, der auch die Neuen Genki Omae und Mathis Bolly testete. Testspieler Ken Matsubara soll nicht verpflichtet werden. kri

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer