10894664904_9999.jpg

kleinkommentar

Marbella. Die Tage von Marbella gehen so langsam zu Ende. Am späten Donnerstag Nachmittag fliegen wir mit der Mannschaft nach Hause. Das Wetter war toll, die Arbeitsbedingungen waren mehr als okay, mit dem Sportlichen kann man als Beobachter und Schreiber nach dem 4:1-Testspiel-Sieg der Fortuna gegen Mons, den Dritten der belgischen Liga, auch sehr zufrieden sein.

Dazu hat auch das Teamwork mit der Fortuna ausgezeichnet funktioniert. Nur leider hat sich der Trend bestätigt, dass das Essen in unserem "Presse-Hotel" immer schlechter geworden ist.

Erfolg im Testspiel: Fortuna besiegt Mons mit 4:1

Marbella. Dani Schahin hat das erste Tor für Fortuna Düsseldorf im Jahr 2013 erzielt. Im Testspiel gegen den RAEC Mons im Estadio Municipal in Marbella konnte er die Elf von Norbert Meier mit 1:0 in Führung bringen. mehr

Der vorletzte Tag hatte fast mit einem Verschlafen begonnen. Weil der "Abschiedsabend" zwei Tage vor dem Abflug nett war, aber sich auch sehr in die Länge gezogen hat. Als "eingeteilter" Fahrer bin ich allerdings auch nüchtern geblieben. Immerhin habe ich so noch ein wenig von Marbella kennengelernt und das nette Beisammensein war wie im Fluge vergangenen. Das Morgen-Training war kurz und ganz locker in Anbetracht des Spiels am gleichen Tag.

Nach dem Schreiben in der Mittagszeit sind wir früh zum städtischen Stadion des Drittligisten UD Marbella gefahren, das tatsächlich mitten im Zentrum Marbellas liegt. Ein kurzer Snack, weil wir nicht genau wussten, ob wir alles bis zum Abendessen mit der Berichterstattung schaffen.

Neben dem angenehmen 4:1-Erfolg der Fortuna war vor allem die Begleitmusik prächtig. Eine Hochzeit oder eine große Feier in unmittelbarer Nähe zum Stadion sorgte für die lautstarke Live-Unterhaltung, die sogar über die TV-Lautsprecher in die Wohnzimmer der Fortuna-Fans nach Hause transportiert wurde.  Das Spiel war ab der 25. Minute bei Sport 1 übertragen worden.

Am Abend, nach dem Essen - das wir noch geschafft haben - gab es noch das Abschlussgespräch mit Norbert Meier, der ebenso ein positives Fazit der neun Tage Spanien ziehen konnte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer