OB macht Debatte jetzt doch zur Chefsache.

Düsseldorf. Es hatte für Irritationen gesorgt, dass die Stadtspitze ihre Teilnahme am ersten Treffen des Runden Tisches zur Fortuna-Randale am Montag abgesagt hatte.

Wegen einer Ausschuss-Sitzung waren OB Dirk Elbers und Ordnungsdezernent Werner Leonhardt nicht dabei - eine Verlegung des Treffens habe der Polizeipräsident abgelehnt, rechtfertigte sich die Stadtspitze gestern.

 Jetzt aber steigt Elbers in die Debatte ein: Die Stadt werde die Suche nach Konzepten für die Sicherheit im Sport künftig koordinieren.

"Dies war ohnehin vorgesehen", sagt Leonhardt. Die Fachgruppe Sport und Sicherheit des Kriminalpräventiven Rates werde die Moderation in die Hand nehmen.

Am Runden Tisch sollen Fortuna, Rheinbahn, Polizei, Staatsanwaltschaft und Stadt gemeinsam nach Wegen suchen, eine Randale wie nach dem Aufstiegsspiel in Zukunft zu verhindern. juki

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer