Rot-Weiß Oberhausen - Fortuna Düsseldorf
Die Düsseldorfer Spieler feiern den Sieg gegen Rot-Weiß Oberhausen.

Die Düsseldorfer Spieler feiern den Sieg gegen Rot-Weiß Oberhausen.

dpa

Die Düsseldorfer Spieler feiern den Sieg gegen Rot-Weiß Oberhausen.

Oberhausen (dpa) - Nach der vierten Niederlage in Serie sind die Chancen von Rot-Weiß Oberhausen auf den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga stark gesunken. Der Tabellenvorletzte verlor zu Hause gegen Fortuna Düsseldorf mit 1:2 (0:0). Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt vier Punkte.

Zwar sorgte Markus Kaya (51. Minute) per Foulelfmeter für die 1:0-Führung, aber die Düsseldorfer schafften mit einem Doppelschlag die Wende: Erst traf Jens Langeneke (58.) vom Elfmeterpunkt, dann markierte Maximilian Beister (61.) das 2:1. Zu allem Überfluss sah RWO- Verteidiger Dimitrios Pappas auch noch die Rote Karte (57.).

Dabei war Oberhausen vor 8247 Zuschauern lange Zeit tonangebend. Aber die spielerischen Mittel reichten nicht, um die Überlegenheit in Zählbares umzumünzen. Selbst das Elfmeter-Tor von Kaya, nachdem Heinrich Schmidtgal von Adam Bodzek gefoult wurde, verhalf nicht zu mehr Stabilität. Im Gegenteil. Einen Konter des Gegners beendete Pappas erst mit einer «Notbremse» gegen Ken Ilsö. Pappas sah die rote Karte und Langeneke, der in der Nachspielzeit wegen wiederholten Foulspiels noch die Gelb-Rote Karte (90.+3) sah, traf per Elfmeter zum Ausgleich. Als kurz danach auch noch Beister aus der Distanz traf, war der Widerstand der zehn Oberhausener gebrochen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer