Ingolstadts Markus Karl (r) und Düsseldorfs Oliver Fink grätschen um den Ball.
Ingolstadts Markus Karl (r) und Düsseldorfs Oliver Fink grätschen um den Ball.

Ingolstadts Markus Karl (r) und Düsseldorfs Oliver Fink grätschen um den Ball.

dpa

Ingolstadts Markus Karl (r) und Düsseldorfs Oliver Fink grätschen um den Ball.

Düsseldorf (dpa) - Für Fußball-Zweitligist FC Ingolstadt 04 ist der Klassenverbleib wieder in weitere Ferne gerückt. Eine Woche nach dem verheißungsvollen Sieg im Kellerderby über Schlusslicht Bielefeld musste der Tabellenvorletzte beim 1:3 (0:1) in Düsseldorf wieder einen Rückschlag hinnehmen.

Vor 20 700 Zuschauern in der Esprit-Arena sorgten Maximilian Beister (45.+1 Minute) und Jens Langeneke (52./64./Foulelfmeter) für den achten Heimerfolg der Fortuna in Serie. Den Treffer der Gäste erzielte Stefan Leitl (49.) per Foulelfmeter.

In einer zunächst niveaulosen Partie mussten die Fans lange Zeit auf Torraumszenen warten. Erst nach dem Treffer des vom Hamburger SV ausgeliehenen Jungprofis Beister in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit änderte sich das Bild. Nach Wiederanpfiif entwickelte sich eine muntere Partie mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Leitl.

Der Doppelschlag von Langeneke riss Ingolstadt jedoch aus allen Träumen von einem Aufwärtstrend. Zunächst traf der Abwehrspieler mit einem Flachschuss aus elf Metern, zwölf Minuten später behielt er bei einem Elfmeter die Nerven.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer