15365968204_9999.jpg
Trainer ohne Glück: Goran Vucic.

Trainer ohne Glück: Goran Vucic.

Archiv

Trainer ohne Glück: Goran Vucic.

Lotte. Fortunas zweite Mannschaft wartet in der Fußball-Regionalliga weiter auf den ersten Sieg im neuen Jahr. Beim Spitzenreiter Sportfreunde Lotte musste sich das Team von Goran Vucic am Freitagabend unglücklich mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Bei eisigen Temperaturen boten beide Teams zunächst wenig Erwärmendes. Die größte Chance vor der Pause hatten sogar die Gäste. Kai Schwertfeger zirkelte den Ball an den Pfosten (12.). Der Aluminiumtreffer zeigte Wirkung. Die anfangs forschen Sportfreunde agierten fortan zurückhaltender, so dass sich in einer mäßigen Partie bis zum Pausenpfiff nicht mehr zu viel tat. Der Mehrheit der 430 Zuschauer im Stadion stockte kurz nach dem Wiederanpfiff wieder der Atem. Doch zum Glück für Lotte blieb der Elfmeterpfiff nach einer Attacke an Tobias Klemt aus (51.). Fast im Gegenzug schwappte die Stimmung schlagartig um. Die Fortuna konnte einen Eckball nicht richtig klären. Die erneute Hereingabe drückte Lottes Neuzugang Alexander Kotuljac zum 1:0 über die Linie (53.). Im Anschluss verwalteten die Hausherren den Vorsprung. Der eingewechselte Martin Blaas vergab frei vor David Buchholz das mögliche 1:1 (68.), mehr brachten die Flingerner nicht mehr zustande.

Fortuna: Krauss – Schwertfeger, Passage, Krol (74. Schikowski), Haufe, Bijev (65. Blaas), Erat, Incilli, Klemt, Nandzig (84. Michalsky) Spieler des Spiels:Incilli

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer