Beim 0:0 in Bochum muss der Tabellenführer nach fünf Siegen am Stück erstmals die Punkte teilen, bleibt aber seit Mitte September ungeschlagen.

cw_Bochum-F95_14.jpg
Gyamerah, Sobotka Bochum - Fortuna Düsseldorf am 30.10.17 Endergebnis 0:0

Gyamerah, Sobotka Bochum - Fortuna Düsseldorf am 30.10.17 Endergebnis 0:0

Christof Wolff

Gyamerah, Sobotka Bochum - Fortuna Düsseldorf am 30.10.17 Endergebnis 0:0

Düsseldorf. Die Reaktionen von Fortunas Spielern und Trainer Friedhelm Funkel nach dem 0:0 in Bochum. Auch der Bochumer Coach kommt zu Wort. 

Julian Schauerte, Verteidiger der Fortuna: „Ich glaube schon, dass wir mit dem Unentschieden zufrieden sein müssen. In den ersten 20 Minuten haben wir sogar richtig Glück gehabt, weil wir bei den Standards gepennt haben. Wir hätten nach vorne aktiver reinspielen, aber da hat auch die Präzision gefehlt. Wir sind nicht so viel Risiko eingangen, weil wir uns nicht auskontern lassen wollten.“

Niko Gießelmann, Verteidiger der Fortuna: „Außer den beiden Standards haben wir aus dem Spiel nicht so viel zugelassen, wenn man mal von der letzten Situation absieht. Wir können mit dem einen Punkt leben. Bochum ist eine gute Mannschaft, die haben uns immer wieder gepresst.“

Robin Bormuth, Verteidiger der Fortuna: „Bei den Standards waren wir nicht wach genug. Es war ein ausgeglichenes Spiel. Man muss auch mal so einen Punkt mitnehmen - nach einer ordentlichen Leistung.“

„Es war kein Elfmeter. Ich habe ihn so behindert, dass Raphael den Ball halten konnte. Sonst hätte der Schiedsrichter ja auch gepfiffen.“ Bormuth zur Elfmetersituation im -Fortuna-Strafraum.

Friedhelm Funkel, Trainer der Fortuna: „Wir sind 100prozentig mit diesem Punktgewinn zufrieden. Der Gegner hat uns das Leben sehr, sehr schwer gemacht. Meine Mannschaft hat kämpferisch alles dagegen gesetzt, aber nach vorne die ganz große Gefährlichkeit vermissen lassen. Wir sind ein weiteres Mal ungeschlagen. Und es ist wichtig auch solche Spiele ungeschlagen zu überstehen.“

Jens Rasiejewski, Trainer des VfL Bochum: „Wir haben gegen eine mit Selbstvertrauen vollgetankte Fortuna gespielt, in der Mannschaft stimmen die Abläufe. Das Spiel war intensiv und abwechslungsreich. Das Spiel endete allerdings tragisch – mit einer großen Chance für uns und einer Gelb-Roten Karte. Insgesamt bin ich aber auch mit dem Punkt zufrieden.“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer