Alemannia Aachen - Fortuna Düsseldorf
Der Aachener Manuel Junglas (l) entkommt der Grätsche von Sascha Rösler.

Der Aachener Manuel Junglas (l) entkommt der Grätsche von Sascha Rösler.

dpa

Der Aachener Manuel Junglas (l) entkommt der Grätsche von Sascha Rösler.

Aachen (dpa) - Die Krise bei Alemannia Aachen spitzt sich zu. Die Mannschaft von Trainer Peter Hyballa kam gegen Fortuna Düsseldorf nicht über ein 0:0 hinaus und verpasste auch im sechsten Anlauf den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga.

Vor 23 864 Zuschauern im Aachener Tivoli-Stadion boten beide Teams nur wenige Höhepunkte. Die Alemannia konnte den letzten Tabellenplatz nicht verlassen, die Gäste sind weiter ohne Niederlage. In einem zerfahrenen Match vertraute Düsseldorf auf seine stabile Defensive, setzte aber kaum Impulse im Angriff. Aachen war das bemühtere Team, agierte jedoch zu umständlich. Erst nach einer halben Stunde wurde die Partie intensiver. Nachdem ein Schuss des Aacheners Reinhold Yabo (38. Minute) das Ziel verfehlte, klärte Fortuna-Keeper Michael Ratajczak zweimal gegen Benjamin Auer (40./43.). Für Düsseldorf trafen Maximilian Beister (45.) und Thomas Bröker (56.) jeweils den Pfosten. In der Schlussphase erhöhten die Hausherren den Druck, blieben aber wirkungslos.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer