Ayhan kassiert eine unnötige Gelb-Rote Karte nach Gerangel.

Ayhan kassiert eine unnötige Gelb-Rote Karte nach Gerangel.
Fortunas Jean Zimmer

Fortunas Jean Zimmer

Fortunas Jean Zimmer

Düsseldorf. Fortuna muss sich mit einem 2:2 in Bochum zufrieden geben. Die Fortunen erhalten mittelmäßige Noten. Schiri Koslowski bekommt eine Sechs.

Raphael Wolf agierte mit seiner gewohnten Ruhe. An den Toren traf ihn keine Schuld, am Elfmeter gegen Fortuna aber wohl auch nicht. Note: 2-

Kaan Ayhan gelang es zu selten, das Spiel von hinten schnell zu machen. Im Zweikampf zeigte er allerdings die Souveränität, die man von ihm kennt. Die Aktion vor der Gelb-Roten-Karte war menschlich, aber unklug. Note: 3+

Andre Hoffmann hatte viel Mühe, das Spiel zu eröffnen Er übertrieb das Sicherheitsspiel. Im Zweikampf allerdings ohne größere Fehler. Note: 3-

Niko Gießelmann war in der Abwehr dazu auserkoren, sich um Marc Schnatterer zu kümmern, wenn sich dieser dem Fortuna-Strafraum näherte. Bis auf seine Standards trat Gießlmann offensiv kaum in Erscheinung, oder er legte sich den Ball zu weit vor. Note: 3

Jean Zimmer wurde vom Gegner zunächst gut abgeschirmt und defensiv beschäftigt. Trotzdem gelang es ihm, mit seinen Flankenläufen und seinen Schüssen immer wieder für Gefahr oder zumindest für eine gute Vorarbeit zu sorgen. Die beste Szene war sein Pfostenschuss. Note: 2-

Lukas Schmitz ist in seinem Spiel zu ausrechenbar. Zu selten klappt das Zusammenspiel mit den Spitzen. Nur wenn er Raum hat, kommen die Flanken etwas gefährlicher. Note: 3

Marcel Sobottka war noch der eifrigste Fortune in der ersten Hälfte, in der wenig zusammen lief. Auf seine Ideen gingen die Kollegen allerdings zu wenig ein. Defensiv hatte er einige gute Situationen. Note: 2-

Adam Bodzek agierte zwar unauffällig, war aber einer der besten Fortunen, weil er viele wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld gewann. Note: 3+.

Florian Neuhaus wurde vom Gegner kaum Raum gelassen. Er wirkte aber auch nicht so aktiv und spritzig, und er spielte mehr Fehlpässe, als man es von ihm gewohnt ist. Im Gerangel müsste er sich mehr im Griff haben. Aber das sagt sich so leicht . . . Note: 3-

Emir Kujovic schaltet zu langsam. Für die gewählte Taktik ist er zu unbeweglich und der falsche Spieler. Note: 4-

Rouwen Hennings klebte zunächst ein wenig das Pech am Stiefel. Bälle sprangen ihm zu weit weg, oder er verpasste den Pass um Haaresbreite. Wenn er aber zum Schuss kommt, wird es auch direkt gefährlich. Ihm fehlte lange ein Nebenmann, den er in Szene setzen konnte. Und dann wurde er selbst von Nielsen in Szene gesetzt. Note: 3

Bento Raman kam nach 60 Minuten und sorgte für Unruhe und das Tor zum 2:1. Note: 3+

Havard Nielsen bereitete das 1:0 herrlich vor. Note: 3+

Schiedsrichter Koslowski erhält von der WZ die noch nie vergebene Note: 6

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer