Rota/Düsseldorf. Nach zehn Minuten war das Testspiel am Donnerstag in Rota gegen Mainz 05 gelaufen. Da stand es bereits 3:0 für den Fußball-Bundesligisten. Am Ende gewannen die Mainzer mit 5:1. Bei allen drei Toren in der Anfangsphase hatte die Fortuna-Abwehr einschließlich Torwart Michael Melka nicht gut ausgesehen.

Erst nach 30 Minuten kam Fortuna ins Spiel, kassierte aber in der zweiten Hälfte zwei weitere Treffer. Martin Harnik sorgte kurz vor Abpfiff für den Ehrentreffer. "Den Klassenunterschied haben heute alle gesehen. Das waren sogar zwei Klassen", sagte Fortunas Trainer Norbert Meier. "Mainz hat uns die Grenzen aufgezeigt."

Die Verletzung am Sprunggelenk, die Axel Lawarée morgens beim Training" erlitten hatte, das größtenteils aus Pfützenspringen bestand, stellte sich als harmlos heraus. Aber er fehlt beim Wintercup.

Melka - Weber (46. Schwertfeger), Cakir (46. Palikuca), Langeneke, van den Bergh (54. Hergesell) - Costa (46. Sieger), Fink (67. Heidinger), Lambertz, Caillas (65. Christ) - Jovanovic, Gaus (46. Harnik); Tore: 0:1 (5.) Trojan, 0:2 (9.), 0:3 (10.) und 0:4 (59.) Bancé, 0:5 (74.) Ivanschitz, 1:5 (87.) Harnik

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer