60938698704_9999.jpg

Christof Wolff

Düsseldorf. Herr Liendl, in Nürnberg hatten Sie die besten Werte bei Zweikämpfen und Laufstrecke. War Ihnen das klar?

Michael Liendl: Die Zahl der Zweikämpfe hat mich überrascht. Was die Laufstrecke angeht, dachte ich mir das schon.

Hat sich das Team weiterentwickelt?

Liendl: Vor drei Wochen hat jeder gesagt, wir müssen aufpassen, dass es nicht zu weit nach unten geht. Das ist immer ein Gerede, aber es zählt nur von Spiel zu Spiel. Mit ein paar Siegen bist du schnell oben, mit ein paar Niederlagen auch wieder unten. Sicher sind wir auf einem gutem Weg, und wir werden Sonntag sehen, ob das auch noch so ist.

Was dürfen die Fans gegen Heidenheim erwarten?

Liendl: Es gibt immer noch Kleinigkeiten zu verbessern. Wichtig ist, dass wir in der Arena nachlegen, sonst ist der Sieg gegen Nürnberg nicht viel wert. Wir wollen für die Fans ein gutes Spiel machen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer