analyse
Marcus Feinbier, Ex-Fortuna-Kapitän, kommentiert die Spiele des Zweitliga-Spitzenreiter und ist beim WZ-Live- Ticker am Sonntag ab 13.15 Uhr online.

Marcus Feinbier, Ex-Fortuna-Kapitän, kommentiert die Spiele des Zweitliga-Spitzenreiter und ist beim WZ-Live- Ticker am Sonntag ab 13.15 Uhr online.

Arend

Marcus Feinbier, Ex-Fortuna-Kapitän, kommentiert die Spiele des Zweitliga-Spitzenreiter und ist beim WZ-Live- Ticker am Sonntag ab 13.15 Uhr online.

Düsseldorf. Die Aufgabe in München wird für die Fortuna extrem schwer. Die Löwen haben eine Mannschaft, die nichts zu verlieren hat und befreit aufspielen kann. Im Siegfall können sie sogar oben noch an der Spitze kratzen. Das Thema Frankfurt muss jetzt bei den Fortunen aus den Köpfen. Klar, dass die Eintracht so lange wie möglich ablenken wollte. Das ist das normale Psycho-Spiel. Aber es gibt keine Ausflüchte, die Konzentration muss komplett auf dem Spiel am Sonntag liegen.

Es ist wichtig, dass Lumpi Lambertz wieder dabei ist, weil er offensiv mehr macht als die eher defensiv starken Adam Bodzek und Adam Matuschyk. Er wird die Offensive richtig unterstützen. Fortuna muss kompakt stehen und auf Konter setzen.

Marcus Feinbier, Ex-Fortuna-Kapitän, kommentiert die Spiele des Zweitliga- Spitzenreiter und ist beim WZ-Live- Ticker am Sonntag ab 13.15 Uhr online (wz-newsline.de/liveticker).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer