Die U 19 der Fortuna spielt in Leverkusen.

Düsseldorf. In der vergangenen Saison zitterte sich Fortunas U 19 mit einem 4:2-Erfolg über den SV Straelen in die zweite Runde des Fußball-Niederrheinpokals. Am Mittwochabend machte es der Junioren-Bundesligist besser.

Erneut in Straelen musste das Team von Sinisa Suker die erste Hürde im Verbandspokal nehmen. Doch diesmal kam der Favorit nicht ins Straucheln. Mustafa Kalkan, Niklas Leven, Fadil Zabeli und Nick Brisevac schossen die Fortuna beim 4:0-Sieg in die zweite Runde.

„Straelen hat uns eine halbe Stunde lang Paroli geboten. Nach dem 1:0-Führungstreffer kurz vor der Pause wurde es für uns dann etwas leichter“, sagte Sinisa Suker nach Spielschluss.

Am Karnevalssonntag dürfte seine Mannschaft erheblich mehr Gegenwehr erwarten. Dann wartet in der Junioren-Bundesliga kein geringerer als der souveräne Tabellenführer Bayer 04 Leverkusen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer