Es ist möglich, dass der Stürmer in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommt.

wza_1500x989_646571.jpeg
Ranisav Jovanovic weiß sofort um die Art seiner Verletzung.

Ranisav Jovanovic weiß sofort um die Art seiner Verletzung.

Wolff

Ranisav Jovanovic weiß sofort um die Art seiner Verletzung.

Düsseldorf. An eine Prognose, wie lange Ranisav Jovanovic jetzt ausfällt, wollte sich die Ärzteschar von Fortuna Düsseldorf nicht heranwagen. Jedenfalls ist beim Deutsch-Serben die alte Verletzung im Oberschenkel des linken Beines wieder aufgebrochen. Jovanovic, der bereits beim Heimspiel des Fußball-Zweitligisten gegen Fürth am vergangenen Freitag die letzten zehn Minuten zum Einsatz gekommen war, verletzte sich am Samstag in Frankfurt so schwer, dass ihm die Tränen in die Augen schossen, als er von Mannschaftsarzt Ulf Blecker vom Platz geführt wurde.

So war nach der 0:2-Niederlage der Frust doppelt so groß. Denn die Befürchtungen, dass der Stürmer in dieser Saison gar nicht mehr zum Einsatz kommt, sind groß. Derzeit verfügt die Fortuna nicht über gleichwertigen Ersatz, was die schwache Vorstellung von Dimitrij Bulykin über 80 Minuten unterstrich. So war Martin Harnik nahezu allein auf weiter Flur.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer