Jean Zimmer (23) kommt vom VfB Stuttgart.

Jean Zimmer posierte Ende Juli noch für das Mannschaftsfoto des VfB Stuttgart. Jetzt übernimmt er die Nummer 39 von Madlung.
Jean Zimmer posierte Ende Juli noch für das Mannschaftsfoto des VfB Stuttgart. Jetzt übernimmt er die Nummer 39 von Madlung.

Jean Zimmer posierte Ende Juli noch für das Mannschaftsfoto des VfB Stuttgart. Jetzt übernimmt er die Nummer 39 von Madlung.

Weber

Jean Zimmer posierte Ende Juli noch für das Mannschaftsfoto des VfB Stuttgart. Jetzt übernimmt er die Nummer 39 von Madlung.

Düsseldorf. Jean Zimmer kann es gar nicht erwarten, sein erstes Spiel für Fortuna Düsseldorf machen zu dürfen. Am Donnerstag absolvierte er Medizincheck, Unterschrift, erstes Training mit den neuen Kameraden und auch noch die offizielle Vorstellung für die Medien. „Ich möchte wieder Spaß haben, und am liebsten auf dem Platz“, sagte der neue Spieler der Fortuna, der vom VfB Stuttgart kommt und für ein Jahr ausgeliehen wurde. Friedhelm Funkel schließt nicht aus, dass Zimmer morgen in Bielefeld schon im Kader stehen wird. Der 23-Jährige sieht Kampfgeist und Schnelligkeit als seine besten Eigenschaften als Fußballer.

„Mit Jean ist uns die gewünschte Verstärkung für die Rechtsverteidiger-Position gelungen“, sagte Trainer Friedhelm Funkel. „Er hat in seinen jungen Jahren die Erfahrung von 77 Zweitliga-Spielen und seine Qualitäten unter Beweis gestellt.“ Zimmer, der einmal als Stürmer angefangen hat, kann auf beiden Außenbahnen defensiv und offensiv agieren und übernimmt die Nummer 39 von Alexander Madlung. Sein erstes Trikot schnekte er direkt seinem Vater.

An die Arena hat Zimmer gute Erinnerungen, schließlich gelang ihm damals noch im Trikot seines Heimatvereins 1. FC Kaiserslautern ein Treffer – gegen die Fortuna. kri

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer