Der Kroate Ivan Degovic entpuppte sich als Flop, der Japaner Baba Yuta (Mittelfeld) immerhin „als technisch versierter Fußballer“, so Trainer Norbert Meier.

31711056004_9999.jpg
Norbert Meier sucht Verstärkungen.

Norbert Meier sucht Verstärkungen.

Archiv

Norbert Meier sucht Verstärkungen.

Düsseldorf. Die 20-Punkte-Marke vor Augen und mögliche Verstärkungen in der Winterpause im Blick. So sieht die Woche bei den Zweitliga-Fußballern der Fortuna vor dem abschließenden Heimspiel gegen Greuther Fürth am kommenden Samstag (13 Uhr, Arena) aus. In der vergangenen Woche waren zeitgleich drei Spieler testweise im Training dabei.

Der Kroate Ivan Degovic entpuppte sich als Flop, der Japaner Baba Yuta (Mittelfeld) immerhin „als technisch versierter Fußballer“, so Trainer Norbert Meier. Allerdings besteht im Mittelfeld der Fortuna nicht wirklich Bedarf. Interessanter scheint da schon die Personalie des isländischen Innenverteidigers Jon Gudni Fjoluson (21) zu sein.

Der junge Nationalspieler präsentiere sich vielversprechend, sagt Meier. Typ ehrlicher Arbeiter, zuverlässig und einsatzwillig. So durfte sich Fjoluson in einem internen Testspiel mit Spielern des Zweitliga- und des Regionalliga-Kaders beweisen.

Apropos Regionalliga: Erwartungsgemäß wurde das für heute Abend angesetzte Nachholspiel zwischen dem Wuppertaler SV und Fortuna II erneut abgesagt. Der Platz im Zoostadion ist unbespielbar, teilte die Platzkommission am Montag mit. Damit schiebt die Fortuna-Reserve nach der Absage des Spiels beim SC Wiedenbrück schon ein zweites Spiel vor sich her.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer